Sonntag, 28. April 2019

Rezension zu "Die Tochter der Hexe" von Paula Brackston



Titel: Die Tochter der Hexe
Autor/in: Paula Brackston
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 512 Seiten
ISBN:  978-3-453-31975-2
Preis: 16,99€ Paperback; 13,99€ eBook




Bathcomb, England, im Jahr 1628. Fassungslos muss die junge Bess Hawksmith mit ansehen, wie ihre Mutter als Hexe hingerichtet wird. Doch damit nicht genug, die Hexenjäger sind auch hinter ihr selbst her. Verzweifelt vertraut sich Bess dem geheimnisvollen Gideon Masters an, von dem man hinter vorgehaltener Hand munkelt, er sei ein Schwarzmagier. Und tatsächlich zwingt Gideon Bess zu einem dunklen Pakt ... Dorset im Jahr 2007: Bess hat sich in der ruhigen Ortschaft Matravers ein neues Leben aufgebaut. Dank ihrer Kräutermischungen und homöopathischen Heilkünste ist sie bei den Einheimischen hoch angesehen. Keiner ahnt, dass die freundliche, attraktive Frau in Wahrheit eine unsterbliche Hexe ist. Bis Bess eines Tages von den finsteren Mächten ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

Sonntag, 24. März 2019

Rezension zu "Writers in New York" von G.S. Lima

Quelle: Piper

Titel: Writers in New York
Autor/in: G.S. Lima
Verlag: Piper
Seitenzahl: 480 Seiten
ISBN:  978-3-492-50194-1
Preis: 18,99€ Paperback; 4,99€ eBook




Er ist ein herzloser Autor, der plötzlich nur noch Worte schreibt, die an sie gewidmet sind. Sie ein Mädchen auf Durchreise, das ihr Herz an ihn verliert, obwohl sie weiß, dass sie ihn verlassen muss: Ein New Adult-Roman um zwei junge Menschen, die die Welt mit ihren Worten begeistern wollen
Als India Thomson von Alabama nach New York zieht, begegnet sie bereits bei ihrer Ankunft ihrem Nachbarn Alec Carter: Alec, der jeden Tag eine andere Frau zu sich einlädt, Alec, der lieber Geschichten über fiktive Charaktere schreibt als seine eigene zu erleben. Alec, in dessen Augen India sich für immer verlieren könnte. Alec, der darauf besteht, dass India und er Freunde werden müssten. Alec, von dem India sich fernhalten sollte, weil sie weiß, dass sie ihr Herz an ihn und seine Worte verlieren könnte...

»Ich bin deine Recherche, wenn du meine Illusion bist«, sagte sie und schaute mir fest in die Augen.« »Recherchieren wir für deinen Roman, indem wir jeden Zentimeter unserer Körper erkunden. Lass uns so tun, als wären wir zwei junge Erwachsene, deren Herzen nicht gebrochen sind. Seien wir zwei Personen, die verrückt sind, aber das nur nacheinander und sich dabei verlieben.« Fassungslos starrte ich sie an. Ich musterte ihr Gesicht, ihre geröteten Wangen, zählte beinah jede ihrer einzelnen Wimpern, bevor meine Augen an ihren Lippen verharrten. Ich schluckte und hätte niemals gedacht, dass ich das fragen würde, aber: »Und was ist, wenn sich jemand wirklich verliebt?« »Dann hören wir auf.« Und weil ich aus allem ein Spiel machte, sagte ich: »Wer sich verliebt, verliert.«

Sonntag, 17. Februar 2019

Rezension zu "Mein Bullet-Planer für Ideen, Ziele und Träume" von Jasmin Arensmeier

Quelle: Random House

Titel: Mein Bullet Planer
Autor/in: Jasmin Arensmeier
Verlag: Südwest Verlag
Seitenzahl: 192 Seiten
ISBN:  978-3-517-09776-3
Preis: 15,00€ Paperback





Dieses persönliche Bullet Journal vereint Kalender, Pläne und Tagebuch auf die schönste Weise. Wer nicht mit einem Blanko-Buch komplett bei Null anfangen möchte, startet mit diesem liebevoll gestalteten Eintragbuch. Vorgefertigte Seiten mit Wochenkalender und To-do-Liste zum Ausfüllen halten Ideen, Ziele und Träume fest. Dazu gibt es eine bunte Vielfalt an Themenseiten für die eigene Gestaltung und individuelle Bedürfnisse. Dieser einfache Start ins Journaling ist zu jedem Zeitpunkt im Jahr möglich und das perfekte Geschenk für den Lieblingsmenschen oder einen selbst. 

Freitag, 8. Februar 2019

Rezension zu "Cat Person Storys" von Kristen Roupenian

Quelle: Aufbau Verlag

Titel: Cat Person
Autor/in: Kristen Roupenian
Verlag: Aufbau Verlag
Seitenzahl: 288 Seiten
ISBN:  978-3-351-05057-3
Preis: 20,00€ Hardcover; 14,99 € eBook






Mann und Frau. Mutter und Tochter. Freunde und Freundinnen. In zwölf Stories erkundet Kristen Roupenian das Lebensgefühl von Menschen in einer schönen neuen Welt. Fragile Hierarchien und prekäre Lebenssituationen auf der einen, das Bedürfnis nach Sicherheit und Spaß auf der anderen Seite: Alles ist möglich, aber wer sind wir, wenn wir alles sein können? Mit so viel Einsicht in die Wünsche und Ängste des Einzelnen hat man noch nicht über das Zusammenleben in dieser neuen Zeit gelesen - einer Zeit, in der alles greifbar ist, und es doch immer schwerer wird, auch nur das Geringste davon zu erreichen.

Sonntag, 20. Januar 2019

Rezension zu "Naughty, Sexy, Love" von Kylie Scott

Quelle: LYX

Titel: Naughty, Sexy, Love
Autor/in: Kylie Scott
Verlag: LYX
Seitenzahl: 320 Seiten
ISBN:  978-3-7363-0284-6
Preis: 12,00€ Taschenbuch; 9,99 € eBook




Wenn ein Bad Boy sein Herz verliert …  
Eric Collins ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht. Keine Frau landet zweimal in seinem Bett, und eine feste Beziehung kommt für ihn nicht infrage – bislang zumindest. Denn als ein schwerer Schicksalsschlag sein Leben auf den Kopf stellt, beschließt er, sich zu ändern. Doch ausgerechnet da zieht die junge Jean Antal in die Wohnung nebenan ein. Sie ist wunderschön und schlagfertig, und sie bringt Erics Entschluss augenblicklich gehörig ins Wanken …

Donnerstag, 3. Januar 2019

Rezension zu "Der letzte erste Song" von Bianca Iosivoni




Titel: Der letzte erste Song
Autor/in: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX
Seitenzahl: 447 Seiten
ISBN:  978-3-7363-0913-5
Preis: 9,99€ Taschenbuch; 8,99 € eBook







Wenn ein einziger Song alles verändert 
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt – und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen … 

Dienstag, 18. Dezember 2018

Rezension zu "Kiss me in London" von Catherine Rider

Quelle: Random House


Titel: Kiss me in London
Autor/in: Catherine Rider
Verlag: cbj
Seitenzahl: 320 Seiten
ISBN:  978-3-570-16520-1
Preis: 13,00€ Paperback; 9,99 € eBook



London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume, denn er will sein Jura-Studium sausen lassen und Schauspieler werden. Ein Stipendium der Royal Academy of Dramatic Arts wäre der erste Schritt in die richtige Richtung, doch dafür muss Jason vorsprechen. Cassie Winter hat die Nase voll vom Theater, Film und Schauspielern im Besonderen. Und das hat Gründe. Als Jason und Cassie sich bei einer Vorführung von Les Misérables über den Weg laufen, beschließen sie, London gemeinsam zu erkunden und erleben ein paar Tage voller unverhoffter Überraschungen …