Dienstag, 7. Februar 2017

Rezension: Forever 21: Zwischen und die Zeit von Lilly Crow

Quelle: Bastei Lübbe

Titel: Forever 21: Zwischen uns die Zeit
Autor/in: Lilly Crow
Verlag: Lübbe  
ISBN: 978-3-7325-4075-4
Preis: 9,99€ eBook (bereits erschienen), 15,00€ Hardcover (erscheint am 16.03.17)


Inhalt

Geh zum Spiegel. Erkennst du dich? Nein, natürlich nicht. Nur die Angst in den Augen ist dir vertraut. Dachtest du wirklich, du könntest seiner Strafe entkommen?
Ava ist 21 Jahre alt. Für immer. Sie hat eine schwere Schuld auf sich geladen und wurde zur Strafe mit einem dunklen Fluch belegt. Nun muss sie immer wieder durch die Zeit reisen, an immer neue Orte, in unterschiedliche Situationen. Nur ihre Aufgabe ändert sich nie: Sie muss zwei Seelenverwandten helfen, zueinanderzufinden. Dazu hat sie jedoch nie viel Zeit. Ihr Blut ist wie Säure, und wenn sie sich nicht beeilt, ihre Aufgabe zu erfüllen, leidet sie unsagbare Schmerzen. Dann lernt sie in einem der Sprünge Kyran kennen. Und auf einmal ist alles anders. Doch haben die zwei eine Zukunft, wenn Ava die Zeit und den Ort, an dem Kyran lebt, wieder verlassen muss? 



Meine Meinung

Oh. Mein. Gott. Die Geschichte war wirklich grandios! Es hat mir so unglaublich gut gefallen! Wer die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier mochte, wird auf jeden Fall auch von der Geschichte um Ava begeistert sein. Wie der Klappentext schon besagt, muss die 21-jährige Ava immer wieder durch die Zeit reisen und in andere Körper schlüpfen, um zwei Menschen dabei zu helfen, zueinander zu finden. In diesem Band reist sie in die Jahre 2015, 1907, 2016 und 1789, was für mich eine tolle und bunte Mischung war. Auch reist sie in andere Länder, wie Beispielsweise nach Deutschland und Frankreich, das lässt absolut keine Langeweile aufkommen. Während der ersten Reise, die wir in diesem Buch miterleben dürfen, lernt sie den Studenten Kyran kennen und sofort ist den beiden klar, dass zwischen ihnen eine Verbindung besteht. Kyran hat wie ebenfalls ein Geheimnis, das eine Verbindungsstelle zu Avas Problem darstellt, was die Geschichte umso spannender macht. Es war von der ersten bis zur letzten - und vor allem auf der letzten- Seite durchweg spannend geschrieben, es kam keine einzige Minute Langeweile auf und das Buch ließ sich wunderbar flüssig und schnell lesen. Ich wollte es eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen, aber die Verpflichtungen des Lebens haben mich leider nicht gelassen :( Ich könnte nicht sagen, welche Zeitreise mir am besten gefallen hat, weil ich sie alle wahnsinnig interessant und spannend fand. Mein einziger kleiner Kritikpunkt wäre die Perspektive, in der die Geschichte geschrieben ist, da sie in der dritten Person erzählt wird, aber selbst das hat mir nicht viel ausgemacht, weil ich trotzdem schnell in die Geschichte eintauchen konnte. Ava und Kyran sind mir wahnsinnig sympathisch und auch die Nebencharaktere der Geschichte mochte ich wirklich gerne. Da das Buch mit einem richtig gemeinen Cliffhanger geendet hat, warte ich nun sehnsüchtig auf der Folgeband, der voraussichtlich im Herbst diesen Jahres erscheinen wird. 

Fazit

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlungen! Wer auf Zeitreiseromane steht und auch Bücher wie z.B. Rubinrot mochte, sollte sich diese Geschichte auf jeden Fall einmal anschauen, es lohnt sich wirklich. Deshalb gibt es von mir 5/5 Sternen!



1 Kommentar: