Sonntag, 2. Juli 2017

Rezension zu "Rock my Dreams" von Jamie Shaw

Quelle: Blanvalet

Titel: Rock my Dreams
Autor/in: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet
ISBN:  978-3-7341-0555-5
Preis: 12,99 € Paperback; 9,99 € eBook





Er hat sein ganzes Leben auf sie gewartet – und er wird alles tun, um ihr Herz zu erobern!

Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …






Oh mein Gott, ich habe dieses Buch so geliebt! Ich liebe alle Teile der Reihe, aber Rock my Dreams hat alle vorherigen Bände noch einmal getoppt, und ich dachte eigentlich, dass das gar nicht möglich sei.
Ich konnte mich richtig gut mit Hailey identifizieren, für mich war sie wahnsinnig sympathisch, und dank ihrer mitfühlenden Art mochte ich sie wirklich gerne. Sie ist auf einer Farm aufgewachsen und ihre Eltern können es sich nicht leisten, ihr das Studium zu finanzieren, obwohl es Haileys großer Traum ist, Tierärztin zu werden. Doch ihr reicher Onkel erklärt sich dazu bereit, ihr das Studium zu finanzieren, da sie dadurch mit ihrer Cousine Danica zusammen zieht und so einen guten Einfluss auf sie haben kann. Danica war während ihrer Highschoolzeit mit Mike Madden, dem Drummer der Band The Last Ones To Know liiert und er hat sie abgöttisch geliebt. Als sie sich dann jedoch von ihm getrennt hat, war er am Boden zerstört. Seitdem die Band so erfolgreich ist, hat Danica Mike wieder auf dem Schirm und versucht sich an einer zweiten Chance für ihre Beziehung. Dabei lernen sich Hailey und Mike kennen und sie verlieben sich ineinander. Dass da Probleme vorprogrammiert sind, ist selbstverständlich.
Hailey hat ständige Gewissensbisse wegen ihrer Cousine, obwohl diese sich ihr gegenüber gehässig verhält und ich Danica am liebsten in der Wüste ausgesetzt hätte. Ohne Wasser und Brot. Natürlich kann man verstehen, dass die Familie sehr wichtig ist, aber Hailey hat sich von Danica anfangs einfach zu viel bieten und sich obendrein noch erpressen lassen. Mike geht mit der Situation sehr erwachsen um, was ich wirklich gut fand.
Über Mike hat man in den vorherigen Bänden ja nicht viel erfahren, außer, dass er im Gegensatz zu seinen Bandkollegen, nichts mit seinen Fans anfängt und eigentlich auch an keiner Frau Interesse zeigt, da er im Grunde immer noch Danica hinterher trauert. Deshalb war ich umso gespannter darauf, Mike richtig kennenzulernen und zu erfahren, was für ein toller Mann er eigentlich ist. Und er hat meine Erwartungen noch weit übertroffen, denn er ist einfühlsam, ein toller Freund und einfach nur wundervoll. Warum gibt es solche Menschen nicht im wirklichen Leben?
Die Liebesgeschichte von Hailey und Mike fand ich sehr süß, es war ohne großartiges und unnötiges Drama, was mich oft bei New Adult Romanen nervt.
Die anderen Mitglieder der Band und ihre Freundinnen, sowie Leti und Kale waren auch wieder dabei, was ich immer sehr schön finde. Es fühlt sich einfach so an, als würde man nach Hause kommen.
Besonders das Ende hat mir sehr gut gefallen, es war einfach so schön und kurz vor Schluss hat man noch einmal Genugtuung erfahren.




Ich bin unfassbar traurig, dass die Reihe jetzt zu Ende ist. Ich hoffe aber, dass Jamie Shaw bald noch mehr Bücher veröffentlichen wird, denn ich mag all ihre Charaktere und ihren Schreibstil und und und. Wenn ihr mehr als 5 Sterne geben könnte, würde ich das bei diesem Band definitiv tun. Leute, ernsthaft, lest dieses Buch!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen