Sonntag, 28. Mai 2017

Rezension zu "Rock my Soul" von Jamie Shaw

Quelle: blanvalet

Titel: Rock my Soul
Autor/in: Jamie Shaw
Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0356-8
Preis: 12,99 € Paperback; 9,99 € eBook




Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …





Mir hat die Geschichte um Kit und Shawn richtig gut gefallen, wie auch schon die anderen Bände der Reihe. Mit Kit konnte ich mich sehr gut identifizieren und auch Shawn fand ich sehr sympathisch. Die beiden zusammen sind wirklich herzerwärmend. Ich fand den Einstieg durch die Vorgeschichte der beiden sehr interessant, vor allem, weil man so andere Seiten an den Personen entdecken konnte und auch etwas von den anderen Bandmitgliedern mitbekommen hat, auch wenn das nicht so viel war. Dadurch wurde die Entwicklung von Shawn und Kit bis zu ihrer Zeit in der Band, zu der die Geschichte spielt, sehr deutlich. Kit ist nicht mehr das naive fünfzehnjährige Mädchen und auch Shawn hat sich entwickelt. Zwar ist er in den vorherigen Bänden nicht gerade für seine Zurückhaltung der weiblichen Bevölkerung gegenüber bekannt, aber als er Kit wiedertrifft, ändert sich für ihn alles. Aber Kit hat einige Probleme damit, ihn wieder in ihr Leben zu lassen, da sie in ihrer Vergangenheit zu sehr von ihm verletzt wurde, was schon am Anfang der Geschichte sehr deutlich wird. Jedoch kann sie ihre Gefühle nicht ganz abstellen und so kommen Shawn und Kit sich langsam näher, ohne dass Kit es eigentlich wirklich will. 
Kits Familie, allen voran ihre Brüder, finde ich einfach super ausgearbeitet und zusammen ultra komisch. Sie sind eine explosive Mischung und die Familiendynamik hat mich mehrere Male sehr zum lachen gebracht. Leti war wie immer wundervoll. Leider habe ich in den Bänden Rowan und Dee ein wenig vermisst. Da die Band sich zur Handlungszeit größtenteils auf Tour befindet, ist das nur logisch, trotzdem hätte ich mir mehr Rowan und mehr Dee gewünscht. Auch die anderen Mitglieder der Band kamen dieses Mal etwas kürzer, was ich aber nicht allzu schlimm finde, denn sie treten ja doch regelmäßig auf. 
Der Schreibstil von Jamie Shaw ist einfach toll und ich kann ihre Bücher immer wunderbar schnell lesen, der Humor gefällt mir auch immer wahnsinnig gut. Ich muss ständig lachen, weil sie genau meine Art von Humor trifft, und das kommt eher selten vor. 
Einen kleinen Kritikpunkt hatte ich jedoch, nämlich, dass Kit wegen einer bestimmten Situation völlig aus dem Konzept gerät und Shawn von sich weggestoßen hat. Diesen Umstand konnte ich einfach nicht nachvollziehen, da er für mich einfach nicht so dramatisch war. Aber da hat ja jeder andere Vorstellungen. Für mich persönlich war das aber einfach nur unnötiges Drama und die Geschichte hätte auch gut und gerne ohne diese bestimmte Problematik auskommen können.





Mir hat dieser Band wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon darauf, endlich die Geschichte von Mike lesen zu können. Ich will eigentlich nicht, dass die Reihe aufhört, aber leider hat ja alles ein Ende. Ich kann diesen Band auf jeden Fall uneingeschränkt weiterempfehlen. Von mir gibt es auch hier wieder 5 von 5 Sternen, da Jamie Shaw einfach tolle Charaktere und tolle Geschichten erfindet.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen