Montag, 6. März 2017

Rezension: Under Your Skin: Halt mich fest von Scarlett Cole



Quelle: Ullstein


Titel: Under Your Skin: Halt mich fest
Autor/in: Scarlett Cole
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-54828-858-1
Preis: 9,99€ Taschenbuch; 8,99€ eBook



Inhalt

Harper Connelly führt ein vermeintlich unbeschwertes Leben in Miami. Doch sie trägt eine schmerzhafte Erinnerung an ihren Ex-Freund mit sich: Narben auf ihrem Rücken. Harper will endlich wieder im Bikini an den Strand gehen, sich frei von der Vergangenheit machen. Trent Andrews ist für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt. Als sie ihn zum ersten Mal sieht, spürt sie sofort eine überwältigende Anziehung. Auch Trent ist übermannt von seinen Gefühlen für diese verletzliche Schönheit, die plötzlich vor ihm steht. Doch Harper fällt es schwer sich fallen zu lassen. Dann merkt sie, dass Trent nicht nur unglaublich attraktiv ist, sondern dass es da noch etwas gibt. Langsam beginnt sie, ihm zu vertrauen. Auch das Tattoo wird von Sitzung zu Sitzung schöner – ein großes Schwert in Flammen. Bis plötzlich SMS auftauchen, die nur von einem stammen können: Harpers Ex. Schafft er es ein zweites Mal ihr Leben zu erschüttern?



Meine Meinung

Ich finde Tattoos sehr interessant und habe auch so einige, deshalb war für mich klar, dass eine New-Adult-Geschichte, in der es um Tattoos und um ein Tattoostudio mit einem heißen Tätowierer geht, unbedingt lesen muss. Da diese Geschichte aber auch leichte Thriller- bzw. Crime-Elemente beinhaltet, war ich umso gespannter, was es mit Harper und ihrem Exfreund auf sich hat. Harper ist eine sehr mutige junge Frau, die eine schlimme Tat überlebt hat und versucht, irgendwie durchs Leben zu kommen. Dabei versucht sie immer, andere zu beschützen, was ich sehr stark finde. Trent hat mir mit seiner lieben und aufopferungsvollen Art sehr gut gefallen, er hat gezeigt, dass Tätowierer nicht asozial sind und einen guten Kern haben können. Wie er sich um Harper und auch um seine Schwester gekümmert hat, fand ich sehr schön. Beide Protagonisten waren sehr reif und haben mir sehr gut gefallen. Aber auch die Nebencharaktere wie Cujo und Drea haben mich überzeugen können. Die Geschichte ist in der dritten Person geschrieben, was ich selbst nicht so gerne mag, ich ziehe die erste Person immer vor, da man sich so besser in die Personen hineinversetzen kann. Hier hat mir das aber nicht so viel ausgemacht. Die Geschichte ist trotzdem immer aus zwei Perspektiven geschrieben, sowohl aus Harpers als auch aus Trents Sicht. Die Spannung wird sehr stark aufgebaut durch die diversen Nachrichten, die Harper erhält und andere Dinge, die in ihrem Umfeld vorfallen. Allerdings fand ich dann, dass die Lösung am Ende zu schnell ging, mir schien es ein wenig so, als würde die Autorin einfach nur fertig werden wollen. Da hätte ich mir ein paar mehr Seiten und etwas mehr Spannung gewünscht, ich finde, dass es so etwas abgedroschen wirkte. 

Fazit

Alles in allem hat mir die Geschichte gut gefallen und ich kann sie jedem weiterempfehlen, der auf New Adult Romane steht, vor allem für Leute, die den 2.-4. Teil der Wait For You Reihe von J. Lynn mochten. Deshalb gebe ich dem Buch insgesamt 4 von 5 Sternen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen